Journitalk - Medienmenschen im Gespräch

Ort Bern, Politforum Käfigturm, Bärenplatz

Datum  26. Juni 2017 

Zeit 12.00 - 13.00 Uhr

Zu Gast bei Roland Jeanneret ist Lukas Heim, Buchverleger «Weltbild»-Verlag

Immer mehr Sachbücher erscheinen heute ebenso aktuell wie Fachzeitschriften. Die Arbeit von Buchautoren und JournalistInnen kommen sich immer näher (in die Quere?) Grosse Verlage geben praktisch jede Woche ein neues Buch heraus, obwohl seit zehn Jahren keine Preisbindung mehr besteht und laufend Buchhandlungen verschwinden.
Wie sieht die Zukunft des Buchhandels aus und gibt es in zehn Jahren überhaupt noch Bücher? Welche Rolle spielen dabei das Internet und eBooks?

 

Lukas Heim ist gelernter Buchhändler und absolvierte berufsbegleitend die Ausbildung zum Betriebsökonom. Mit 28 Jahren war er Geschäftsführer einer Buchhandels-Ladenkette und seit über 20 Jahren ist er Verleger, zuerst beim Fischer Verlag Münsingen, heute beim «Weltbild»-Verlag in Olten, wo er zahlreiche Schweizer Buchbestseller herausgegeben hat. Seit 6 Jahren ist er Mitglied im Verlegervorstand SBVV und kennt alle Sparten des Schweizer Buchhandels. Wer überlebt den Kampf Buch/Print/Web?

Keine Anmeldung erforderlich – anschliessend Lunch (fakultativ, auf eigene Rechnung)

Einladung 
(PDF)

zurück
RSS