helias.ch – die berufliche Zukunft gestalten

Das Weiterbildungsprogramm helias.ch richtet sich an alle Beschäftigten in der grafischen Industrie und visuellen Kommunikation. Es wird von syndicom organisiert.

 

Weitere Informationen unter www.helias.ch

 

syndicom-Mitglieder profitieren

  • Helias (syndicom, Syna und Viscom) übernimmt die Kosten für gewerkschaftlich organisierte Mitarbeitende in Viscom-Betrieben und vertragstreuen Betrieben sowie für gelernte Arbeitnehmende, welche den Weiterbildungsbeitrag bezahlen.

  • syndicom-Mitgliedern aus Nicht-Viscom-Betrieben und nicht vertragstreuen Betrieben werden die Kurskosten von syndicom übernommen. Den Teilnehmenden werden 140.- Fr. pro Kurs in Rechnung gestellt.

  • Überdies garantiert der Gesamtarbeitsvertrag der grafischen Industrie einen bezahlten Bildungsurlaub.

  • Details unter «Allgemeine Hinweise» auf www.helias.ch
    Weitere Auskunft erteilt die Bildungsabteilung im Zentralsekretariat, Tel. 058 817 18 18, Mail: bildunganti spam bot@syndicomanti spam bot.ch.

Helias Helye

Übrigens: Helias Helye (1400 - 1475) war der Drucker des ersten datierten Buches, das in der Schweiz erschien, einer Ausgabe des «Mammotrectus» von Johannes Marchesinus. Das 600-seitige Wörterbuch zum Bibelstudium erschien 1470.

RSS