Branche Kurier-Express und Paket (KEP)

Der KEP-Markt in der Schweiz ist ein Wachstumsmarkt. syndicom verfolgt eine nachhaltige Branchenpolitik und hat im KEP-Bereich auch bereits vier Gesamtarbeitsverträge abgeschlossen.

News aus deiner Branche

Danke, Heinz!

An meinem ersten Arbeitstag bei syndicom sah ich von Heinz Suter zunächst sein Büro. Es war vollgestopft mit Aktenordnern und prallen Hängeregistern, dazwischen standen Postauto-Modelle, Geschenke und Kugelschreiber aller Art...Mehr...


1 2 3 4 5 6 7 weiter

Aktive sozialpartnerschaftliche Beziehungen

Mit den Firmen DPD (Schweiz) AG, PostLogistics AG und SercurePost AG unterhält die Branche Post dank fortschrittlicher Gesamtarbeitsverträge eine aktive sozialpartnerschaftliche Beziehung. Mit der neuen Postgesetzgebung, die 2012/2013 in Kraft treten wird, müssen alle meldepflichtigen Firmen, die im Bereich KEP tätig sind, in Vertragsverhandlungen mit syndicom treten.

Aktive Milizvorstände bei KEP

Das strategische Ziel der Branche KEP wird sein, einen guten Branchen-Gesamtarbeitsvertrag zu erhalten, der in Zukunft allgemeinverbindlich erklärt werden kann. Auch in der Branche KEP sind in allen Bereichen aktive Milizvorstände im Einsatz und es wird stetig versucht, das Netz der Vertrauensleute auszubauen. 

Bessere Anstellungsbedingung dank GAV

Dank der aktiven Gewerkschaftspolitik von syndicom wurde im Januar 2010 durch die Postregulationsbehörde (PostReg) eine Lohnstudie im Paketmarkt durchgeführt. Die erfolgreiche GAV Politik von syndicom im Bereich zeigt, dass sich die Anstellungsbedingungen am besten mit Gesamtarbeitsverträgen regeln lassen. Die zwei wichtigsten Unternehmen in diesem Bereich, DPD und die Post, sind bereits GAV Partner von syndicom  – weitere werden folgen.

Weitere Auskunft erteilt das zuständige Regionalsekretariat.

RSS